Was wir von erfolgreichen Start-ups lernen können

20.01.2017 von Mirco Fricker (Kommentare: 0)

Am Freitag, 13. Januar 2017, referierte Prof. Dr. Adrian Müller, Leitung Center for Innovation & Entrepreneurship an der ZHAW in Winterthur, über das Thema «Start-ups und was wir von ihnen lernen können». Er verstand es ausgezeichnet, das Publikum mit anschaulichen Beispielen und Aussagen zu fesseln. Insgesamt neun Unternehmen aus dem In- und Ausland untersuchte Adrian Müller auf Start-up-Charakteristika, um jeweils ein «Prinzip des Erfolgs» zu formulieren. Zum Beispiel bei der Druckindustrie Moo, die Social Media mit neuen Zielgruppen verbindet und die eigenen Kunden zum Teil des Produktions- und Wertschöpfungsprozesses macht: Hier gilt das Prinzip «Co-Create» – gemeinsam etwas Neues schaffen. Ein weiteres Prinzip lautet «Get the best!»: Jungunternehmer suchen konsequent Mitarbeiter, die besser sind es sie. Dadurch erweitern sie das Know-how im Unternehmen, gleichzeitig ziehen gute Leute weitere gute Leute an. In der Tat können wir von erfolgreiches Start-ups einiges lernen. Manchmal müssten einfach gewisse Hürden überwunden werden und neuen Denkweisen Platz machen.

Neue Ideen können beflügeln: Prof. Dr. Adrian Müller (rechts) und Rolf Bänziger

Zurück

Einen Kommentar schreiben